„Todesstoss“ von Karen Rose

_20161121_214256

Titel: „Todesstoss“

Autor: Karen Rose

Genre: Thriller

Seiten: 656 Seiten

Erscheinungsdatum: 02. April 2012

Verlag: Knaur Taschenbuch Verlag

Preis: 10,99 €

ISBN: 978-3-426-50300-3

Kauf mich!

Inhalt:

Eve Wilson hat im Zuge ihres Psychologiestudiums ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen, in dem es darum geht, wie sich ein Onlinerollenspiel (ala Warcraft oder Sims) auf das reale Leben auswirkt.

Nach und nach werden Frauen in ihren Wohnungen, als Selbstmord drapiert, erhängt  aufgefunden. Als Eve merkt, dass es sich bei den Frauen um ihre Testpersonen handelt, wird ihr schnell klar, dass sie es hier mit einem Psychopathen zu tun hat, der seine Opfer in dem Onlinerollenspiel auswählt.

Auf der Suche nach dem Killer wird sie von Detective Noah Webster unterstützt. Dieser möchte Eve beschützen, da sie immer mehr zum Ziel des Killers wird, je mehr sie ihm auf die Spur kommt.

Die Suche wird ihnen jedoch erschwert, da zeitgleich jemand Noah und seinem Partner, aufgrund eines alten Falles, nach dem Leben trachtet.

Protagonisten:

Eve Wilson: Sie hat in ihrer Vergangenheit schon mal nur knapp den Mordanschlag eines Psychopathen überlebt. Dies hinterließ nicht nur körperliche Narben, sondern auch seelische. Als Psychologiestudentin, die in ihrer Freizeit als Barkeeperin ihr Geld verdient, versucht sie ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich ein neues Leben aufzubauen.

Noah Webster: Der Detective verlor durch einen tragischen Unfall seine Frau und seinen Sohn. Da er mit dem Verlust nicht klar kam, suchte er Trost im Alkohol. Jetzt ist er trocken, gibt sich aber immer noch die Schuld am Tod seiner Familie. Seine selbstauferlegte Strafe ist nicht glücklich sein zu dürfen. Daher himmelt er die hübsche Barkeeperin Eve nur im Verborgenen an.

Meine Meinung:

Zu Anfang des Buches war ich etwas skeptisch, aber je mehr ich gelesen habe, umso schneller wollte ich voran kommen.

Die Story wird aus mehreren Perspektiven erzählt und anfangs hat man das Gefühl, dass es sich um eine Hauptstory und mehrere kleine Nebenstorys handelt. Diese fügen sich aber alle zu einer großen Ganzen zusammen.

Oftmals wird man in dem Buch auf eine falsche Fährte gelockt, sodass die Spannung das ganze Buch über super gehalten und weiter aufgebaut wird!

Das einzige Manko für mich war, dass man über jede agierende Person fast die komplette Lebensgeschichte erzählt bekommt. Mir war das teilweise wirklich etwas zu viel Input.

Der Schreibstil von Karen Rose liest sich flüssig und ist leicht verständlich!

Besonders schön, und wünschenswert für andere Bücher, finde ich die Übersicht hinten im Buch, in der aufgezeigt wird, welche Personen in welchen ihrer Bücher schon vorgekommen sind!

„Todesstoss“ war mein erstes Karen Rose Buch und wird definitiv nicht das Letzte gewesen sein. Von mir gibt es ganz klar eine Kaufempfehlung!

Bis auf das kleine Manko, für das ich einen halben Stern abziehen muss, gibt es 4,5/5 Sternen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s