„Versiegelt“ von Alex Kava

_20161224_120651

Titel: „Versiegelt“ (2. Teil der Ryder Creed-Reihe)

Autor: Alex Kava

Genre: Thriller

Seiten: 352 Seiten

Erscheinungsdatum: 14. November 2016

Verlag: Diana Verlag

Preis: 9,99 €

ISBN: 978-3-453-35855-3

Kauf mich!

Klappentext:

Als Ryder Creed zu einem verheerenden Erdrutsch gerufen wird, entscheidet jede Sekunde zwischen Leben und Tod. Mit seinem Spürhund durchkämmt er das verwüstete Gelände und stößt auf die Leiche eines Mannes. Doch der fiel nicht den Naturgewalten zum Opfer, sondern wurde offensichtlich erschossen. Gemeinsam mit FBI-Profilerin Maggie O’Dell ermittelt Ryder Creed in dem Fall – ohne zu ahnen, dass die tödlichsten Geheimnisse noch in der Tiefe auf sie warten …

Protagonisten:

Ryder Creed ist ein Ex-Marine, der recht zurückgezogen lebt und sein Leben der Ausbildung von Spürhunden aller Art gewidmet hat. Als er ein Teenager war, wurde seine Schwester während eines Toilettenganges auf einer Raststätte entführt und nie mehr gefunden, was ihn auch noch immer sehr belastet. Er vertraut nur wenigen Menschen und begegnet Fremden oft mit einem gewissen Argwohn. Zu Maggie O’Dell fühlt er sich hingezogen, möchte aber diese Gefühle nicht recht zulassen.

Maggie O’Dell ist eine FBI-Agentin. Sie lebt alleine mit ihren 2 Hunden und befindet sich in einer, nicht klar definierten, Beziehung mit Dr. Benjamin Platt. Trotzdessen fühlt sie sich zu Ryder Creed hingezogen. Sie fasst schwer Vertrauen zu anderen Menschen und versucht immer das Richtige zu tun, auch wenn der Auftrag anders lautet. Ihre Art ist sehr schroff, ihr Auftreten sehr bestimmt – beste Voraussetzungen um sich in der Männerwelt zu behaupten!

Meine Meinung:

Dieser Teil kommt zum Glück nicht so schwer in Gang wie der Erste der Reihe. Was für mich ein klarer Pluspunkt ist!

Die Charaktere sind wieder super sympathisch und man kann sich wirklich gut in die Personen und ihre Handlungen hineinversetzen! Die Beziehungsentwicklung zwischen Ryder und Maggie kommt nur langsam in Gang, da beide geschundene Seelen sind und sich ihre Gefühle nicht richtig eingestehen wollen. Dies beruht auch darauf, dass diese Beziehungsentwicklung zweitrangig ist, wie es bei einem Thriller auch sein sollte.

Gut finde ich auch, dass Jason aus dem ersten Teil richtig in die Reihe integriert wird. Er ist zwar eigentlich Ryders Lehrling, jedoch entwickelt sich daraus auch langsam eine richtige Freundschaft!

Die Story spielt hauptsächlich parallel an 2 Orten, einmal in Haywood County (North Carolina) und in Washington D.C.. An sich war die Story gut, aber leider war mir das politische etwas zu viel. Auch wenn es zur Story gehört, fand ich diesen Teil immer recht langatmig und auch leider etwas langweilig.

Am Anfang wird man immer mal wieder mit einer Person konfrontiert, die sich während des Erdrutsches in dem Forschungslabor aufgehalten hat. Schnell wird in einem der Anschein geweckt, dass es sich bei dieser Person um die Leiche des Mannes von Klappentext handelt.

Das Ende hält direkt mehrere Überraschungen parat und ist absolut unvorhersehbar! Einfach Klasse und ich freue mich dadurch schon sehr auf den 3. Teil der Reihe!

Leider können mich die Storys immer noch nicht wirklich fesseln und in ihren Bann ziehen… jedoch die Charaktere umso mehr! Ich mag am Liebsten sofort weiterlesen, wie es mit Ryder Creed und seinen Hunden, sowie mit Maggie und mit Jason weitergeht.

Da wir uns langsam steigern, gibt es von mir 3,5/5 Sternen! 🙂

 

Advertisements

One thought on “„Versiegelt“ von Alex Kava

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s