„Danach“ von Koethi Zan

_20170206_101242.JPG

Titel: „Danach“

Autor: Koethi Zan

Genre: Thriller

Seiten: 448 Seiten

Erscheinungsdatum: 24. Juli 2014

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Preis: 9,99 €

ISBN: 978-3-596-19564-0

Kauf mich!

Klappentext:

Du denkst, du hast das Schlimmste überlebt. Doch das wahre Grauen beginnt jetzt – DANACH.

»In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.«

Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit.

Protagonisten:

Sarah Farber ist eine junge Frau, die von einem Psychopathen entführt und 3 Jahre lang von ihm gefangen gehalten und gefoltert wurde. Seitdem lebt sie abgeschottet in ihrer Wohnung in New York und hat nur über Internet und Telefon Kontakt zur Aussenwelt, da jeder menschliche Kontakt für sie Gefahren birgt. Und Gefahr ist etwas, was Sarah tunlichst versucht zu vermeiden!

Meine Meinung:

Da ich noch die broschierte Ausgabe habe, finde ich das Format natürlich total leserfreundlich! Schöne Schriftgröße, super Zeilenabstand und eine angenehme Kapitellänge. So hab ich das natürlich gern! 😀

Zur Unterstützung habe ich das Hörbuch gehört, welches von Maria Koschny gesprochen wird (der deutschen Stimme von Jennifer Lawrence). Dadurch wurde das Buch erstrecht zu einem besonderen Erlebnis für mich, da sie das wirklich grandios gemacht hat! Von daher gibt es hier schonmal eine klare Hörbuchempfehlung von mir! 🙂

Aber auch das Buch lässt sich schön flüssig durchlesen. Es ist komplett in der Ich-Erzählperspektive von Sarah geschrieben, was mir persönlich sehr gut gefällt, da man dann immer das Gefühl hat selbst der Akteur zu sein.

Generell finde ich das Buch mal erfrischend anders, da es nicht erstrangig um das Martyrium geht, welches Sarah durchleben musste; sondern, wie der Titel schon sagt, um das „Danach“. Ich fand es absolut klasse mitzuerleben, wie die zutiefst verängstigte Sarah, auf der Suche nach der Leiche ihrer Freundin Jennifer, mit jeder Hürde wächst und sich somit eigentlich selbst therapiert!

Sarah ist mir sehr sympathisch, droht nur leider (besonders anfangs) oft an den kleinsten zwischenmenschlichen Interaktionen zu scheitern. Das sind Punkte, wo man manchmal das Bedürfnis verspürt sie an der Hand zu nehmen und dort durch zu lotsen. Auf der anderen Seite kann man ihre Ängste aber auch sehr gut nachempfinden.

Es geht aber nicht nur um das „Danach“… Richtig gut gefallen hat mir nämlich, dass die Vergangenheiten der Opfer erläutert werden. Somit kann man einfach viel besser die Verhaltensweisen und Handlungen der Mädels nachvollziehen und sie verstehen.

Neben der Vergangenheit erfährt man auch, wie die Mädels in die Gewalt von Jack Derber gekommen sind. Für mich ein ganz wichtiger Aspekt, der hier auf keinen Fall hätte fehlen dürfen!

Obwohl recht wenig in dem Buch passiert, ist es absolut spannend und man ist von Anfang an total gefesselt. Es gibt richtige Schockmomente, sowie etwas Action! Ich war so in der Story drin, dass mir sogar einmal aufgefallen ist, wie ich selbst den Atem angehalten habe und mir vor Aufregung richtig übel geworden ist. Sowas gibt es bei mir wahrlich nicht oft und das begeistert mich umso mehr!

Zum Schluss kommen einige Überraschungen auf den Leser zu, die man so nicht erwartet. Dadurch bekommt man dann eine tolle Auflösung des Ganzen geboten! Leider gibt es aber auch eine kleine Sache am Ende, die mir in der Abhandlung einer Tat aufgefallen ist, welche  so nicht funktionieren kann. Wahrscheinlich fehlt einfach nur ein Satz, aber mich stört sowas immens!

Den Hintergrund der Story finde ich realistisch und daher auch extrem beängstigend! Für mich ist „Danach“ ein wahres Highlight und daher gibt es auch von mir eine klare Lese-/Kaufempfehlung! 4,5/5 Sterne!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s