„Babydoll“ von Hollie Overton

9783442205202_CoverTitel: „Babydoll“

Autor: Hollie Overton

Genre: Roman

Seiten: 352 Seiten

Verlag: Goldmann

Erscheinungsdatum: 15.05.2017

Preis: 15,00 €

ISBN: 978-3-442-20520-2

Kauf mich!

Klappentext:

Lily Risers neues Leben beginnt an einem kalten Winterabend: Nur mit einem dünnen Schlafanzug bekleidet tritt sie vor die Tür, drückt ihre Tochter an sich – und rennt los.

Weg von dem Haus im Wald, weg von dem Mann, der sie acht Jahre lang gefangen hielt. Dem Vater ihrer Tochter Sky, dem Mann, der an diesem Abend zum ersten Mal einen Fehler machte, als er vergaß, die Tür zu verriegeln. Doch schnell wird klar, dass es für Lily kein Zurück zur Normalität gibt. Zu viel ist geschehen, zu tief sind die Wunden, die sie und ihre Familie durch die Entführung davongetragen haben.

Schritt für Schritt tasten sie sich in eine mögliche Zukunft, ohne zu ahnen, dass die dramatischste Bewährungsprobe noch vor ihnen liegt. Denn selbst im Gefängnis plant Lilys Entführer bereits, wie er sie, seine Babydoll, für ihren Ungehorsam bestrafen wird …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist flüssig lesbar und die Kapitel haben eine gute Länge. Jedes Kapitel ist aus einer anderen Sicht der handelnden Personen geschrieben, was einem durch den Namen der Person als Kapitelüberschrift verdeutlicht bzw. mitgeteilt wird.

Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass mich eine Art „RAUM“-Abklatsch erwartet (Roman von Emma Donoghue). Diese Befürchtung wurde zum Glück nicht bestätigt. Der Hintergrund der Geschichte ist zwar ähnlich, aber nicht identisch; und die Hauptstory an sich ist eine komplett andere.

Mir hat Babydoll wirklich gut gefallen. Erst dachte ich, dass das Buch komplett aus der Sicht des Täters geschrieben wäre, was aber nicht der Fall ist. Jedoch bekommt man mehrere Kapitel aus der Sicht des Täters geliefert.

Es gibt 4 Perspektiven der Geschichte. Einmal vom Opfer Lily Riser, von ihrer Zwillingsschwester Abby Riser, von ihrer Mutter Eve Riser und von dem Täter Rick Hanson. Das der Schreibstil von Rick sich von den anderen leicht abhebt, ist super!

Ich muss sagen, dass mir diese Mehrperspektivenerzählungen in Büchern immer besser gefallen. Es wird dadurch einfach nicht langweilig und man bekommt mehrere Blickwinkel auf das Geschehen.

In dem Buch geht es im Grunde darum, wie die Protagonisten mit dem Geschehenen umgehen. Die Autorin hat hier einen wirklich guten Job gemacht! Die Personen sind gut durchdacht und ähneln sich nicht. Wie im wahren Leben hat jeder einen komplett anderen Charakter und dadurch auch Ecken und Kanten. Genauso ist jeder mal mehr oder weniger sympathisch.

Besonders Lily ist klasse ausgearbeitet! Man merkt wirklich in ihrem Denken und Handeln, dass sie nicht wie andere normal erwachsen werden konnte. Oftmals kommt der Teenager heraus, der sie bei der Entführung gewesen ist – egoistisch, unreif und unsicher. Und dann ist sie wieder unglaublich stark, selbstsicher und durchsetzungsfähig – wie eine Löwenmutter. Während der Geschichte entwickelt sich Lily weiter, wie die anderen Protagonisten auch. Dadurch weiß man meist nicht, wie die Personen reagieren werden und die Spannung bleibt erhalten.

Mir ist mehrfach während des Buches der Atem gestoppt, da so heftige Offenbarungen und Wendungen eingebaut sind, mit denen ich nicht gerechnet habe. Dadurch bekommt der Leser natürlich noch mehr Spaß am Lesen und suchtet das Buch einfach nur so weg. Richtig gut gefallen hat mir, wie toll die Autorin die Auswirkungen der Entführung auf die Familie ausgearbeitet hat!

Das Ende hat mir wirklich den Rest gegeben! Ich war sooo geschockt! Dass hat lange kein Buch mehr geschafft O.o Und erst dachte ich so „Ha! Ein Fehler!“… jedoch klärt die Autorin den Sachverhalt dann auf und zack, doch kein Fehler – sondern einfach nur super ausgeklügelt! 😀 Der Epilog war mir dann etwas zu viel, den hätte man ruhig weglassen können.

Dieses Buch ist für mich mal wieder ein richtiges Highlight gewesen! Und das nächste Buch von Hollie Overton wird defintiv gekauft! Ich freu mich drauf! ❤ Daher gibt es von mir 5/5 Sterne! Und natürlich eine Leseempfehlung! 🙂

 

 

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “„Babydoll“ von Hollie Overton

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s